Google Analytics richtig einsetzen [Anleitung]

Google Analytics richtig einsetzen [Anleitung]

Google Analytics bietet zahlreiche Möglichkeiten, um sich dem Verhalten der Zielgruppe Schritt für Schritt zu nähern. Zielgruppensegmentation kann dabei in vielen verschiedenen Variationen erfolgen. Der Vorteil im Online Marketing besteht darin, dass das Nutzerverhalten noch detaillierter aufgeschlüsselt werden kann. Ihre Google Analytics Anleitung hilft Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Websites.

Google Analytics Anleitung

Inhaltsverzeichnis[Einblenden]

Zudem sind die Datensammlungsmöglichkeiten nachwievor besonders groß. Wie am besten eine Zielgruppe aufgeschlüsselt werden kann und welche wichtigen Informationen Geschäftstreibende aus diesen Quellen ziehen können, zeigen wir im folgenden Artikel.

Dabei bleibt es wichtig zu verstehen, dass Zielgruppensegmentierung nicht unbedingt geschlechterspezifische Unterschiede zu Tage bringt, sondern, dass vielmehr im Online Bereich der Vergleich der Verhaltensmuster von Nutzern spannend wird. Sobald gewisse “Stammkunden- Kriterien” gefunden worden sind, können auch Reaktionen erfolgen. Die Stellschrauben können nun spezifisch angesetzt werden und neue Steuerungsmöglichkeiten eröffnen sich..

Segmentierung in Google Analytics: 3 Anwendungsbeispiele einfach erklärt

Die Segmentierung in Google Analytics dient dazu, Teilmengen genauer zu analysieren und so tiefergehende Informationen zu erhalten. Die Nutzer innerhalb der Teilmengen können sich schließlich ganz anders verhalten als die einer anderen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und wie immer ist es mit einer Fragestellung leichter, die Segmente zu nutzen.

Als Gradmesser für die Qualität und allgmeine Ausrichtung der Website kann das Unternehmen dafür sorgen, dass Fehlentwicklungen früh erkannt werden. Ebenfalls können positive Effekte früh erkannt werden. Die Zielgruppenanalyse dient also dazu mehr Wissen zu agregieren, um besser auf Kundenbedürfnisse eingehen zu können.

Organische Zugriffe vs alle Zugriffe

Der Vergleich zwischen allen Zugriffen und Website Besuchern, die über eine Suche auf die Seite stellt ein gutes Qualitätskriterium für Websites dar. Erst wenn eine organische Suche eine hohe, Verweildauer und eventuell sogar mehrere Seiten auruft, hat sich die Website etabliert. Hingegen bedeuten hohe Absprungraten bei organischen Suchmaschinenzugriffen, dass die Qualität noch deutlich verbessert werden kann.

Google Analytics Anleitung:Wiederkehrende Nutzer vs alle Nutzer

Wiederkehrende Nutzer sind besonders wichtig für Websiteinhaber. Sie schauen sich häufig intensiver um und haben eine längere Verweildauer. Zudem sind die Sitzungsdauern deutlich länger. Wenn also Websites langfrisitig erfolgreich sein wollen, sollten diese Segmente stets im Auge behalten werden.

Diese Einstellungen können unter dem Menupunkt Zielgruppe bearbeitet werden Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang auch die Kohorten. Wenn Sie es schaffen eine Gruppe wiederkehrender Nutzer zu erzeugen spricht das für Ihre Qualität. Denn dann hat Ihr Inhalt tatsächlich Nutzer überzeugt.

Google Analytics Intelligence:”Neu”

Mit Analytics Intelligence hat Google jetzt eine weitere Funktion eingeführt. Am rechten Bildschirmrand werden dem Analytics Nutzer Daten eingeblendet, die in der letzten Zeit auffälig waren.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. After checking out a few of the articles on your web site, I honestly
    appreciate your way of blogging. I saved
    as a favorite it to my bookmark website list and will be checking back soon.
    Please check out my web site as well and tell me what
    you think.
    Thanks for you visit. You are welcome. I will leave your backlink on my page.

Schreibe einen Kommentar