Break even

Break Even Point Analyse im Controlling: So berechnen Sie den Turning Point Ihrer Einnahmen

Der Break Even Point stellt für viele Unternehmen einen besonderen Punkt dar. Besonders nach Investitionen wird dem Break-Even Point natürlich besonders entgegen gefiebert. Dieser Wendepunkt ist für viele Unternehmen auch der sogenannte Wendepunkt, der deutlich macht, dass sich ein Geschäftsrisiko ausgezahlt hat. Dennoch bleibt die Prognose des geschäftlichen Turnarounds in profitable Regionen oberhalb der Gewinnschwelle schwierig….

Denn oft können Kosten und Erlöse nicht vollständig berechnet und einkalkuliert werden. Daher sollte die Gewinnschwelle möglichst schnell und mit einer guten Kostenaufstellung frühzeitig berechnet werden. Bei der Planung eines Produktverkaufs kann so ebenfalls bestimmt werden, ab welcher Stückzahl der Betrieb Gewinne erwirtschaftet.

Wichtig ist dabei ebenfalls die Erfassung der variablen Kosten. Unser Beitrag enthält eine umfangreiche Beispielrechnung. Der Break-Even-Point lässt sich rechnerisch und graphisch auflösen. Wichtig bei der Berechnung ist in jedem Fall die entsprechende Beachtung variablen Stückkosten. Alles in allem wird der Break-Even-Point dann erreicht, wenn die Umsätze die angefallen Kosten übertreffen.

1. Berechnung des Break-Even-Points

Zur Berechnung der Gewinnschwelle ist eine Unterscheidung der Kosten in variable und fixe Kosten notwendig. Außerdem muss der Deckungsbetrag bekannt sein. Durch eine Break-Even-Analyse ist die Auswirkung der Gewinnziele auf Preis und Kapazitäten ermittelbar. Dadurch lassen sich Zusammenhänge besser erkennen und die grundlegenede Fragen einer Unternehmung können beantwortet werden:

Jetzt lesen:  7 Email Marketing Best Practices, die Sie nicht verpassen sollten [Update]

1) Wie viele Produkte müssen produziert und abgesetzt werden, um die Fixkosten zu decken?

2) Wie viel Umsatz muss durch die betrachteten Produkte erwirtschaftet werden, um die Fixkosten zu decken?

Folgende Formel wird dafür verwendet:

Formel: BEP = Kf / VP-Kv

Beispielrechnung: Kosten fix: 5000€

Beispiel: 5.000€ / 29,0€-5,20 € = 210

Wenn also 210 Produkte verkauft worden sind, wird die Investition für das Unternehmen gewinnbringend. Damit kann ebenfalls geschätzt werden, wann der Break-Even-Point nach einer durchschnittlich zu erwartenden Absatzzahl erreicht werden kann.

Kommentar verfassen