Blog Post Management: 7 Phasen für den besten Blog Beitrag

Wer einen Blog erfolgreich gestalten will, sollte bei der Erstellung der Artikel einige wichtige Schritte abarbeiten. Dabei kommt es nicht nur auf das Schreiben, sondern auch auf die Vorbereitung an. Welche Zielgruppe soll bedient werden? Welche Keywords haben gute Chancen in der Suche gefunden zu werden. Es gibt viele Kriterien, die bei der Erstellung eines Blog Post relevant sind. Vor allen Dingen sollte aber Dein Content inhaltlichen Mehrwert bieten. Um diesen Mehrwert zu erreichen solltest Du ein Konzept haben. Wir zeigen 7 interessante Schritte auf, damit die nächsten Artikel zum garantierten Erfolg werden.

1. Phase: Für wen schreibst Du? Finde Deine Zielgruppe

Es ist mitunter sehr wichtig zu verstehen für wen die Inhalte relevant sind. Nur so kannst Du auch Themen zielgruppengerecht anpassen und bestimmte Themen näher beleuchten. Deine Zielgruppe bestimmt letztlich die Inhalte. Insbesondere, wenn Du in Frage-Antworten-Netzwerke schaust, wird Dir schnell klar werden, welche Fragen noch nicht vollständig beantwortet worden sind.

2. Phase: Über welches Thema willst Du schreiben? Finde Deinen inhaltlichen Schwerpunkt

Finde ein Thema, das Dich und vor allen Dingen Deine Zielgruppe auch interessiert. Dazu macht es in jedem Fall Sinn eine Zielgruppenrecherche durchzuführen. Dabei werden Dir auch passende Ideen über den Weg laufen und vielleicht ist Dein Thema schon bald fix. Gute Programme, um die Interessen Deiner Zielgruppe besser kennenzulernen ist buzzsumo. Hier siehst Du auch sofort, welche Themen oft geteilt werden. Somit erhöhst Du Eine Chance, dass auch Deine Artikel populärer werden.

Ansonsten finden sich Themen für einen Blog Post aber auch in Zeitschriften und in der Google News Rubrik. Aktuelle Nachrichten können daher genauso Anlass eines Beitrags sein, wie ein inhaltlicher Punkt. Besonders empfehlenswert ist die News Rubrik auch, weil Du mit dem Anspruch Deiner Zielgruppe nach hoher Aktualität gerecht werden kannst. Neuigkeiten verkaufen sich schließlich immer besser als schon bekannte Inhalte.

3. Phase: Wie erreichst Du Deine Zielgruppe? Finde das richtige Medium

Zielgruppe, Werbung, Käufer, Brennpunkt, Kunde, Fokus

Natürlich ist es wichtig die Beiträge auch in sozialen Medien zu posten. Um so mehr diese dort auch verbreitet werden, desto besser wirst Du auch langfristig den Geschmack der Gruppe treffen. Ein tolles Tool dazu ist Twitter Audience Insights. Dort kannst Du anhand der Interessen Deiner Zielgruppe ableiten, ob Du an selbigen vorbeischreibst oder ob du diese schon ganz gut triffst. Praktischerweise kannst Du auch die Interessen aller User ausgeben lassen. Du wirst also schon relativ schnell die Vorzüge einer guten Zielgruppenanalyse zu schätzen wissen.

4. Phase: Wie schreibst Du einen guten Blog Post? Finde einen guten Stil

Blog Post

Wenn Du einen Blog Post schreibst solltest Du einige Regeln beachten. Diese helfen Dir Dein Konzept durchzuhalten und nicht unambitioniert zu wirken. Zunächst solltest Du einen guten Aufbau haben. Jeder Blog Post hat eine Einleitung einen Mittelteil – den Content – und einen Schlussteil – eine Art Zusammenfassung. Wenn Du es schaffst gut strukturierte und zielgruppengerechte Artikel zu schreiben, wirst Du schon bald erfolgreich werden.

Wie lang sollte der Artikel sein?

Der Blog Post sollte nicht länger als 2000 Wörter sein. Aber auch nicht kürzer als 1000 Wörter. Obwohl gerade lange Artikel ziemlich oft geteilt werden, kommt es vor, dass die Blog Post meist eher 700-800 Wörter umfassen und damit in der absoluten Überzahl sind. Wer erfolgreich sein will, sollte sich also darauf konzentrieren längere Artikel zu schreiben.

Wie oft sollten Artikel auf sozialen Medien gepostet werden?

Es ist so, dass mittlerweile unzählig viele Posts am Tag geteilt werden. Wenn Du in dieser Menge noch auffallen willst, solltest Du also regelmäßig Artikel teilen. Schon 2-4 Sharings können Deine Impressionsrate in den sozialen Netzwerken verdoppeln.

5. Phase: Wie kommst Du auf neue Ideen für einen Blog Post? Finde neue Wege

Blog Post

Ein großes Problem neben der Aktualität Deiner Artikel ist auch die Frage nach neuen Inhalten. Ein guter Weg neue Ideen zu finden geht dabei über die Keywordsuche. Viele Themen lassen sich daran relativ einfach ablesen. Gute Keyworddienste sind zum Beispiel der Google Keyword Finder oder Google Trends. Diese Angebote beiten Dir die Möglichkeit gezielt Themen zu finden. Ebenfalls kannst Du so herausfiltern, wie viel Interesse das Thema gerade weckt. Große Themen können schonmal von 100.000-1.000.000 Usern gesucht werden. Hier gilt es aber gleichzeitig auch eine gute Nische zu finden. Breite Themen sind meist überrannt und die Chance eine relevante Position zu ergattern ist eher gering.

Diese beiden Angebote helfen in jedem Fall abzuleiten, welche Themen momentan interessant sein könnten. Eine weitere Möglichkeit auf neue Ideen zu kommen bieten Frage und Antworten Netzwerken. Gestellt Fragen können beantwortet werden, so dass auch ein Mehrwert für Deine Zielgruppe entsteht. Am besten einfach mal bei Quora, GuteFrage.net, oder ähnlichen Anbietern vorbeischauen.

6. Phase: Wie kannst Du Deine Blog Post attraktiv halten: Binde Medien in den Beitrag ein

Blog Post

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Auch wenn Du keine Dokumentation erstellen musst, ist es sinnvoll manche Sachverhalte mit Bildern darzustellen. Es lockert den Text auf, wenn manche Inhalte auf den ersten Blick deutlich werden. Zudem sind Infografiken manchmal einfach

7. Phase: Wie erzeugst Du einen Zusatznutzen: Schließe Deinen Blog Post mit einem Angebot ab

Bevor Du Deinen Artikel beendest mache ein Angebot. Biete eine pdf Variante des Artikels an oder verlinke zu einer ausführlichen Variante. Hast Du bereits ein umfangreiches E-Book zum Thema geschrieben? Dann biete dieses auch noch an. Es zeigt sich schnell das Du mit diesem Angebot den Mehrwert des Artikels für den Leser anheben kannst.

Du willst mehr Traffic auf Deiner Website? Hol Dir jetzt das Ebook zum Thema. Mehr Traffic und bessere Ergebnisse in der Google Suche. Ein SEO und Social Media Ratgeber, der Deinen Blog mit Tipps verbessert, so dass Dein Blogprojekt einen erfolgreichen Verlauf nimmt.

Fazit

Es ist im Prinzip nicht schwer einen Blog Post zu schreiben – einen erfolgreichen hingegen sehr. Nur wenn Deine Inhalte wirklich interessant und gut recherchiert sind gibt es Chancen, dass Du auch eine breite und vor allen Dingen wiederkehrende Leserschaft findest. Dabei sollten Deine Leser immer im Vordergrund stehen. Schreib so, dass Deine Leser einen Mehrwert geliefert bekommen. Nur wenn Deine Leser zufrieden den ganzen Artikel gelesen haben, war Deine Arbeit letztlich erfolgreich.

Die Arbeit sollte also im besten Fall sehr akribisch und mit Liebe zum Detail erfolgen. Nur wenn viele Komponenten wirklich passen, wird Dein Blog Post zum Renner.

Folgende Beiträge können auch interessant für Dich sein

Blog Artikel mit Rich Snippets aufwerten

Bewertungen im Netz – Wie Sie mit positiven Bewertungen Umsätze bis zu 30% steigern können

Kommentar hinterlassen