Wie Sie ein passives Einkommen in nur 90 Tagen online aufbauen

2. Erstellen Sie digitale Produkte

Alle Apps, die Sie auf Ihr Smartphone oder Ihren Laptop heruntergeladen haben, wurden von jemandem erstellt. Ich habe sogar ein Plugin erstellt, um alle meine Affiliate-Links in einem WordPress-Dashboard zu verwalten.

Wenn Sie eine erfolgreiche Idee haben, die einen Bedarf erfüllt oder ein Problem löst, suchen Sie einen Programmierer oder lernen Sie, dies selbst zu tun. Das Erstellen digitaler Produkte erfordert ein wenig Arbeit, aber sobald die Arbeit erledigt ist, können Sie sie für immer verkaufen (sofern dies relevant ist).

Passives Einkommen digital

3. Alexa Skills

Ähnlich wie beim Erstellen einer App können Sie lernen, Alexa-Fähigkeiten zu erstellen. Fähigkeiten sind sprachgesteuerte Funktionen, die in Amazon Alexa installiert sind. Orte wie CodeAcademy bieten Kurse an, um zu lernen, wie es geht. Sie können Ihr eigenes Programm veröffentlichen und Alexa Developer-Belohnungen in verschiedenen Kategorien verdienen, von Lebensstil über Spiele bis hin zu Gesundheit und Fitness. Amazon monetarisiert Fähigkeiten basierend auf Kundenbindung und Sie können monatlich verdienen.

4. Verkaufen Sie Stockphotos

Wenn Sie gerne fotografieren, verkaufen Sie sie doch online. Dies ersetzt möglicherweise nie Ihren Tagesjob, aber wenn Sie ein Händchen dafür haben, können Sie Hunderte von zusätzlichen Dollar pro Monat verdienen. Wie viel Sie verdienen, hängt davon ab, wie groß Ihr Portfolio ist, wie viel Erfahrung Sie haben und wie viele Fotoagenturen Sie arbeiten. Diversifizierung ist wie beim Investieren der Schlüssel. Je mehr Fotos Sie über Agenturen verteilt haben, desto besser sind Ihre Chancen, passives Einkommen zu erzielen. Websites wie 500px, Shutterstock, iStock und Adobe Stock sind bekannte Startpunkte.

Jetzt lesen:  SEO Ranking gezielt verbessern - Wie Ihnen mit 12 klassischen Maßnahmen die Suchmaschinenoptimierung wieder gelingt | [Quick-Tips]

5. Verkaufen Sie Ihre Musik

Ähnlich wie beim Verkauf von Fotos können Sie Ihre Musik (oder Jingles und Soundeffekte) auch online verkaufen. Es ist ein weiteres Zahlenspiel. Sie werden am Anfang höchstwahrscheinlich nicht viel verdienen. Wenn Sie jedoch im Laufe der Zeit Ihr Portfolio und Ihre Zielgruppe aufbauen (und mehr Streaming-Dienste nutzen), besteht das Potenzial für eine großzügige passive Einnahmequelle. Das Erfolgskonzept besteht also darin solange Content hochzuladen, bis ein kleiner Einkommensstrom entsteht. Mit den regelmäßigen Einnahmen kann dann schon bald ein zweites Standbein werden.

Passives Einkommen aufbauen

Epidemic Sound arbeitet mit Künstlern zusammen, um ihre Musik auf mehreren Plattformen zu verbreiten. Sie zahlen Ihnen einen Vorab-Tarif und teilen dann alle Streaming-Einnahmen 50/50 auf. Mit Soundcloud können Sie hochgeladene Titel monetarisieren, indem Sie jeden Monat direkt bezahlen. Hochgeladene Songs stehen Ihrem Publikum sofort zum Streamen zur Verfügung.

6. Schreiben Sie einen Leitfaden oder einen Online-Kurs

Der beste Urlaubsführer, den ich für eine Reise hatte, war kein Buch, sondern eine kostenlose Seite, die mir ein Freund empfohlen hatte. Toms Reiseführer für Paris. Tom war kein Reiseschriftsteller.

Jetzt lesen:  Jetzt kostenloses Wordpress Theme [2020] für Deinen Blog finden

Er war ein amerikanischer Ex-Pat, der in Paris lebte und die Stadt gut kannte. Ich hätte gerne für den Leitfaden bezahlt, den er kostenlos geschrieben hat. Wenn Sie etwas gut wissen, einen Ort, wie man etwas repariert, wie man etwas macht, wie man etwas macht, können Sie einen Leitfaden dafür schreiben.

Wer also ein Talent hat und schreiben kann, hat die Möglichkeit mit kleinen Büchern – Amazon Kindles – regelmäßig Geld zu verdienen. Eine populäre Anleitung kann dann schon nach einer gewissen Zeit eine Quelle für einen passiven Einkommensstrom darstellen.

Vorteile eines passiven Einkommens

  • ein passives Einkommen kann die Basis für die eigene Existenz darstellen
  • passives Einkommen kann eine langfristige Einkommensergänzung darstellen
  • Es zahlt sich in der Regel über einen langen Zeitraum aus
  • Affiliate Programmen zahlen Ihre Provisionen bei jedem Kauf wieder neu
  • Die Chance auf ein hohes passives Einkommen, kann auch eine starke Motivationsquelle darstellen.
  • Ein passives Einkommen kann auch eine gute Altersvorsorge darstellen
Jetzt lesen:  Cebit Vorschau: 11. bis 15. Juni 2018
Passives Einkommen aufbauen

Fazit – Passives Einkommen aufbauen

Viele Leute träumen von passiven Einkommensquellen. Die Erstellung von Content kann dabei eine Basis dafür sein. Neben Affiliate Marketing können Produktverkäufe dabei schon bald sehr ertragreich werden. Wer in seiner Freizeit die Möglichkeit hat Content zu erstellen, kann also schon sehr bald erfolgreich werden.

Wer allerdings mehr als 100€ verdienen will, muss schon sehr viel Anstrengungen in seine Einnahmequellen investieren. Denn Produkte verkaufen sich nur mit Marketing und wenn Sie einen hohen Qualitätsstandard erfüllen.