Amazon-SEO

4 Amazon SEO tips: Warum Bewertungen so wichtig sind

Onlineshops gehen schweren Zeiten entgegen. Die Konkurrenz wird immer härter und der Aufruf von Produkten ist immer stärker von Algorithmen abhängig. Gerade für Aktive auf Amazon lohnt sich also eine gute Amazon SEO. Besonders attraktiv weiterhin sind in diesem Zusammenhang Bewertungen. Wer seine Produkte gut verkaufen will, sollte weiterhin auf ein Amazon SEO setzen, das die Produkte nicht nur gut aussehen lässt, sondern auch effizient die Position in der Amazonproduktsuche verbessert. Welche Tipps besonders relevant sind erfahrt Ihr in diesem Artikel….

Amazon SEO

Amazon bleibt die Handelsplattform #1. Auch wenn die Konkurrenz weiter härter wird. Viele Anbieter kümmern sich deswegen immer intensiver um Amazon Rankings. Diese werden aber anders bestimmt als das bei Google der Fall ist. Bei Amazon spielen Produktbewertungen eine wesentliche Rolle. Langfristig sollte der Shopinhaber also auf wirkungsvolle SEO-Strategien zurückgreifen, die wirkungsvoll die Conversion verbessert.

StarDoc – Der seriöse Anbieter im Bewertungsmanagement

Mit StarDoc setzen Sie auf einen seriösen Anbieter im Bewertungsmanagement, der Ihre Produkte noch besser fördert. Die erstellten Bewertungen werden ausschließlich von verifizierten Käufern erstellt. Es entsteht eine Win-Win-Situation, die sich auf Ihre Produktconversion und Ihr Amazon SEO Ranking auswirkt. Mit der steigenden Anzahl an Bewertungen steigt Ihr Ranking in der Amazonproduktsuche. Zudem steigt Ihre Umsatzchance um mehr als 30%, weil Sie Produktbewertungen haben und Ihr Wettbewerber vielleicht noch nicht genügend.

Fortwährendes Reputationsmanagement als Businessabsicherung

Ihr Business profitiert also in jeglicher Hinsicht. Andere Marktteilnehmer können Ihren Shop durch negativ Bewertungen weniger stark beeinflußen. Sie selbst können sich stärker um den Absatz und die Organisation Ihrer weiteren Aktivitäten kümmern. Der Aufbau von Bewertungen folgt nach Ihren zeitlichen Vorstellungen. Somit verbessert sich auch Ihr Amazon Ranking von Zeit zu Zeit. Lassen Sie sich also weniger von unberechtigten Bewertungen schockieren und bleiben Sie gelassen.

SEO Tip #1: Produktbewertungen einholen

Der SEO Tip #1 ist also tatsächlich die Optimierung von Produktratings. Je mehr Ratings vorhanden sind desto besser wird das Produkt auch gefunden. Die Produktbewertung ist damit neben den aktiven Verkäufen ein wahrer Ranking Booster.

SEO Tip #2: Wesentliche Onpage Faktoren verbessern

Onpage SEO richtet sich im Grunde auf diese Kernbereiche aus

  • Titel des Produktes
  • Bulletpoints unter dem Preis
  • Marke
  • Kategorisierung
  • Suchbegriffe
  • Produktattribute
  • Produktabbildungen
  • Produktbeschreibung
  • Basisfaktoren des Händlers (z. B. Versandart, Bezahlbare, Händlerbewertungen)

SEO Tip #3: Conversion verbessern

Conversionoptimierung bleibt wichtig, um ein gutes Ranking zu erzielen. Denn Produkte die besser verkauft werden, erhalten auch bessere Positionen. Somit ist das Amazon SEO viel stärker auf Verkaufs-KPI’s ausgerichtet als das bei Google der Fall ist.

SEO Tip #4: Amazon Prime Mitgliedschaft beginnen

Die Mitgliedschaft bei Amazon Prime wird natürlich ebenfalls honoriert. Auch hiermit möchte Amazon die Vorzüge des Sondermodells herausstellen und Powerseller noch mal bevorzugen. Eine Primemitgliedschaft ist ebenfalls ein Rankingfaktor, der die Vertriebsaffinität bei Amazon unterstreicht.

Fazit

Der Verkauf Ihrer Amazonprodukte steht und fällt mit den entsprechenden Rankingfaktoren. Darunter fällt vor allen Dingen die Produktbewertung, die Anzahl der Verkäufe und eine etwaige Mitgliedschaft bei Amazon Prime. Diese Online Marketing Instrumente sollten also dringend von Shopinhabern auf Amazon genutzt werden.

 

Kommentar hinterlassen