Marketing für KMU – USP in 4 Schritten erkennen und zur wertvollen Vermarktung nutzen

Marketing für KMU ist wichtiger denn je. Gerade kleine Unternehmen und Selbstständige müssen sich heute mehr denn je um eine sehr gute Außendarstellung kümmern. Daher gilt es gerade im starken Wettbewerb ein besonderes Profil aufzuweisen. Sowohl Ihre Firma als auch Ihre Produkte sollten mit Hilfe eines USP optimal vermarktet werden.  Dabei gilt es in jedem Fall die eigenen Produkte und Dienstleistungen genau im Wettbewerb zu positionieren.

Die Vermarktung der eigenen Firma wird in Zeiten sozialer Medien immer anspruchsvoller. Der USP wird immer wichtiger. Aber was bedeutet eigentlich USP? Der USP – engl. Unique Selling Point/Proposition – beschreibt ein bestimmtes Produktmerkmal, das Ihr Produkt im Vergleich zum Wettbewerb einzigartig macht oder zu mindestens besonders werden lässt. Die Begriffe Proposition und Point werden dabei meist Synonym im Sinne einer bestimmten Produkteigenschaft verwendet. Gehen Sie daher sicher, dass Sie wissen, was genau das Besondere an Ihrem Produkt ist. Dabei sollten Sie vor allen Dingen auf Ihre Kunden und entsprechende Kundenstimmen hören. Was genau gefällt Ihren Kunden an Ihrem Produkt?

USP-Marketing – optimale Positionierung betreiben und wichtige Erkenntnisse gewinnen

Der USP wird Ihre Kunden sofort ansprechen. Wenn Sie den USP in der Werbung hervorheben, wird Ihre Zielgruppe den Nutzen noch schneller erkennen und Ihr Produkt und den erzeugten Zusatz eher wahrnehmen.

Ein auf den USP zentriertes Marketing kann noch besser Probleme lösen und den Verkauf von Produkten optimal entfachen.

Apple, Fruit, Selection, Especially, Special Feature

Besonderheiten des USP Marketing

Ein USP Marketing wird Sie noch erfolgreicher zu den echten Ansprüchen Ihrer Kunden führen. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Unique Selling Point besser als andere präsentieren und etablieren Sie sich mit speziellen Produkteigenschaften in Ihrer Nische.

Wenn Sie es schaffen eine Nische optimal zu bedienen und Ihre Eigenschaften noch besser hervorzukehren werden Sie eine weitere Entwicklung Ihrer Umsätze erleben können. Setzen Sie also auf Produkte, die Sie mit einem Unique Selling Point vermarkten können.

Wenn Sie in heutigen Märkten nur ein weiteres Produkt unter vielen herausbringen, werden Sie auf lange Sicht keine weiteren Kunden gewinnen können. Auch günstige Angebote sollten in jedem Fall einen Mehrwert liefern, der Ihren Kunden einen entsprechenden Vorteil liefert.

Unique Selling Proposition Beispiele für KMU

Umbrella, Yellow, Black, White, Selection, Especially

Die Erstellung einer Unique Selling Proposition ist auch immer wieder die zentrale Herausforderung bei der optimalen Vermarktung. Wem es gelingt passende Eigenschaften zu identifizieren wird daher auch in Zukunft mehr Erfolg haben.  Als Beispiele können vor allen Dingen Produkte dienen, die über lange Jahre erfolgreich waren. So spielt zum Beispiel gerade in einer modernen Gesellschaft “Zeit” eine große Rolle im Onlineshopping und konnte bereits bei vielen Produkten zum USP  werden.

Wenn Produkte schneller geliefert werden als die Konkurrenz liefern kann, sichern Sie sich mit dem Expressversand bereits eine Kundenpräferenz, die ein wirkungsvolles Verkaufsargument darstellt. Heute kaufen, morgen liefern wird somit zum Kaufkriterium. Auch in der Gastronomie haben Fastfoodanbieter bereits hinlänglich festgestellt, dass Sie mit entsprechenden Expressangeboten die Gunst der Kunden gewinnen können.

Unique Selling Proposition berechnen – Wie Sie den Unique Selling Point erkennen und in 4 Schritten entwickeln

Der Vorteil eines Produktes kann besondere Ursprünge haben. Beispielsweise durch einen technologischen Vorsprung, einen besonderen Service oder einen günstigen Preis.

Schritt 1: Mitbewerber analysieren

Gerade wenn Sie einen Businessplan erstellen und Investoren überzeugen wollen, sollten Sie über dies Herausstellung eines Alleinstellungsmerkmal nachdenken. Das Alleinstellungsmerkmal kann auch mit entsprechen Produkt- und Geschäftsideen herausgestellt werden. Wenn Sie Ihre Mitwettbewerber optimal analysieren, werden Sie bald erkennen, ob Sie sich noch besser positionieren können bzw. ein anderes Produktmerkmal betonen können.

Folgende Fragen können Ihnen dabei weiter helfen:

  • Analytischer Fragestellung:
    • Hat die Qualität der Produkte und Dienstleistungen einen Einfluss auf die Kaufentscheidung?
    • Welche weiteren Produktmerkmale genießen ein hohes Ansehen bei den Kunden?
    • Welches vordergründige Nutzerversprechen kommunizieren die Anbieter?

Schritt 2: Definition der eigenen Stärken

Gerade Ihre eigenen Produkte werden nur dann gut verkauft, wenn Sie ein besonderes Nutzenversprechen optimal einsetzen. Es gilt daher die passenden Stärken zu finden, die sich passend beim Käufer als Kaufargument etablieren lassen.

  • Analytische Fragestellung:
    • Welche Geschäftsfelder lassen sich entsprechend der Eigenschaften besser betreiben als andere Anbieter?
    • Gibt es Produktgruppen, die einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben?
    • Kann ich mein Produktversprechen optimal mit entsprechender Produktkennzeichnung hervorheben?

Schritt 3: Was wünscht sich Ihr Käufer?

Produkte sollten vor allen Dingen auch auf den Nutzen des Käufers analysiert werden. Daher gilt es insbesondere entsprechende Argumente zu finden und genau zu erkennen, warum der Kunde bestimmte Produkte kauft und andere nicht.

  • Analytische Fragestellung:
    • Welche Merkmale werden vom Käufer begrüßt?
    • Welche Gründe führen zum Kauf?

Schritt 4: USP tatsächlich benennen und in Marketingmaßnahmen einbinden

Der USP ist erst dann auch im Marketing wertvoll, wenn die Kommunikation auch entsprechend eingesetzt und eingegrenzt wird. Es gilt daher die entsprechenden Merkmale zu finden und diese auch zu bewerben. Nur wenn Sie Ihr Merkmal auf wichtige Produktmerkmale ausrichten, können Ihre Käufer Sie im Wettbewerb finden.

  • Analytische Fragestellung:
    • Welche Marketingmaßnahmen benennen den USP optimal?
    • Wird der USP erwähnt?
    • Erkennt der Kunde die Vorzüge wirklich?

Fazit

Ein USP zentriertes Marketing ist gerade deshalb auch im Onlineshopping wertvoll, weil entsprechende Angebote noch besser im Wettbewerb bestehen können. Daher sollte auch in Zukunft ein Marketing bevorzugt, dass nicht nur für ein Produkt oder eine Dienstleistung wirbt, sondern auch entsprechende Merkmale gewinnbringend hervorstellt. USP Marketing wird daher auch in Zukunft eine wirkungsvolle Maßnahme in umkämpften Märkten darstellen.

Share and Enjoy !

Shares