Zero Moment of Truth

Wieso der ZMOT das Konsumentenverhalten verändert

 

 Heutige Online Shopping Kunden haben ein komplett anderes Kaufverhalten. Während im stationären Handel ganz andere Handlungsmuster auftreten, hat die heutige Onlinewelt ganz andere Reize und führt zu vollständig anderen Ansprüchen beim Konsumenten. Ein Konzept, das dieses Kaufverhalten relativ präzise beschreibt, ist der Zero Moment of Truth – kurz: ZMOT. Online Marketing führt den Kunden mit ganz anderen Mitteln zum Kauf als dies noch herkömmliche Marketing Strategien vermochten. Im folgenden zeigen wir Ihnen einige ZMOT Ansätze und welche Möglichkeiten Sie haben, um Ihre Umsatzchancen mit passenden Strategien zu um 100% zu

3 Gründe warum der ZMOT für Ihre Customer Journey im E-Commerce einflussreich ist

 

  Der ZMOT gehört weiterhin zu den wichtigen Bausteine um in den Bereichen des Pre-Sales und in Online Stores Kunden zu gewinnen und richtig abzuholen. Der Ablauf gliedert sich allerdings beim Online Shopping komplett anders als noch im klassischen stationären Handel. Die klassische Wandlung dabei liegt in der Art und Weise wann welche Verkaufsschritte erfolgen. Der Weg zum Produkt über Produktsuchen bis zum tatsächlichen Einkauf in einem Online-Store nimmt nun mal heute ganz andere Wege als dies noch vor etlichen Jahren der Fall war. Der ZMOT in der Customer Journey

Customer Journey: Der Zero Moment of Truth

 

 Der ZMOT ist ein Punkt im Marketing, der derzeit immer häufiger in der Marketingdiskussion thematisch angeschnitten wird und auch im Rahmen der Google Moments auftaucht ist. Google stellt in der eigenen Darstellung des E-Commerce die Unterschiede zum konventionellen Verkauf heraus und beschreibt in der Folge entlang der Google Moments, wie E-Commerce aus der Konsumentensicht funktioniert. Wie der Zero Moment of Truth in dieser Reihe zu verorten ist, beschreiben wir in unserer Marketing Reihe… Um den Zero Moment of Truth zu verstehen ist es zunächst wichtig die Idee der Micro-Moments  im