SEOCheck

SEO Check 2019: Diese wichtigen Fakten über Suchmaschinenoptimierung sollten Sie kennen

Suchmaschinenoptimierung hat sich zum wichtigen Bestandteil des Online Marketing entwickelt. Die Disziplin sorgt dafür, dass Websites bei Google positioniert werden und die Sichtbarkeit der Artikel steigt. Unser SEO Check hilft dabei wichtige Faktoren zu entdecken und Ihre Seiten Schritt für Schritt zu renovieren. Mit unseren SEO Check Fakten können Sie Ihre Website schon bald mit einem uten Ranking wieder finden. Welche Fakten stimmen allerdings 2019 noch? Womit können Sie Ihr Google Ranking tatsächlich verbessern? Einige News dazu erhalten Sie hier in unserem SEO Check. 

Google Postion #1 Artikel haben im Schnitt mehr als 1500 Wörter

Google behauptet selbst, dass die Ranking Position unabhängig von der Wortzahl ist. Dennoch ist es enorm wichtig guten Content zu verfassen und diese Inhalte auch in einer gewissen Detailliertheit zu schildern. Die meisten Artikel können daher nicht kurz und knapp geschildert sein. Viele Artikel erreichen sogar 1800 und mehr Wörter. Damit ist klar, dass Sie in jedem Fall eine gewisse Inhaltstiefe anbieten sollten, wenn Sie eine gute Google Position erreichen wollen. Ein SEO Check sollte also immer auch die Wortzahl mit beachten.

Die Keyworddichte sollte unter 2-3% am Gesamttext liegen

Check Liste, To Do-Liste, Getan, Arbeit, Geschäft

Die Keyworddichte sollte nicht zu stark intensiviert werden. Selbst in sehr langen Artikeln sollte die Keyworddichte 2-3% nicht überschreiten. Damit wird vermieden, dass Google einen Artikel als unnatürlich erkennt. Diese Beiträge werden meist abgestraft und erreichen auch kein gutes Google Ranking. Wichtiger ist es weitere benachbarte Keywords ebenfalls in den Text miteinzubinden. Die entsprechende thematische Tiefe wird meist von Google honoriert. Zur Recherche von Keywords kann auch die Google Erweiterungsfunktion genutzt werden. Bei einem SEO Check sollte also vor allen Dingen auch die Zahl der Keywords sorgsam eingesetzt werden. LSI Keywords können ebenfalls hilfreich sein, um eine Seite zu optimieren, auch wenn Google diese Optimierung als nicht relevant abtut. Meist erhöhen diese Keywords auch nochmal die inhaltiche Tiefe.

RichCards oder sogenannte Featured Snippets erreichen gute Ranking Postionen, wenn Sie richtig eingesetzt werden

RichCards erreichen gute Ranking Positionen. Teilweise kommt es vor, dass Rezepte sogar eine Top-Position erreichen. Wer also die Möglichkeit hat seine Artikel als Rezept zu gestalten oder ein weiteres Merkmal in seine Beitrag einbinden kann, hat gute Chancen au eine exzellente Position. Trotzdem sollten natürlich nicht alle Inhalte mit Rich Cards gekennzeichnet werden. Ein featured Snippet sorgt dafür, dass im Optimalfall das Ergebnis auf Position 0 einsortiert wird. Also noch vor den restlichen Suchergebnissen.

Mediendateien wie Bilder und Videos helfen beim Crawling

Wer Mediendateien einbindet – also Bilder oder Videos sorgt für bessere Crawlingmöglichkeiten. Zudem können diese Mediendateien auch in der Google Bilder- oder Videosuche gefunden werden. Die Textseite wird also mit einem weiteren Medium verknüpft. Die Sichtbarkeit des Artikels steigt automatisch. Dazu sollten natürlich auch die jeweiligen Medien auf das Keyword optimiert werden. Besonders wichtig sind Alt-Attribute bei Bildern. Diese werden dann auch entsprechend indexiert.

Google Ranking Algorithmus Eigenschaften bleiben offen

Der Google Ranking Algorithmus bleibt weiter ungeklärt. Mehr als 200 Qualitätsmerkmale sollen für das Ranking verantwortlich sein. Zudem erfolgt eine Art Anpassung der Rankingorder. Der Rankbrain Algorithmus hat nämlich selbstlernende Effekte. Auch Google Mitarbeiter können also im Detail nicht bestimmen, weshalb Artikel besser oder schlechter bewertet werden. Das System ist jedenfalls sehr qualitätsorientiert und lässt nur noch inhaltlich überzeugende Werke weiter oben in den Suchlisten erscheinen. Ob also Keyworddichte oder Verlinkungen besonders wichtig sind bleibt also ungeklärt.

Tech, Kreis, Technologie, Abstrakt, Wissenschaft, Raum

Die Bedeutung von Überschrift und Meta-Beschreibung

Sowohl der Titel als auch die Meta-Beschreibung sind weiter extrem wichtig. Im Grunde genommen fassen diese die Inhalte der Website gut zusammen. Wer gute Anreize setzt kann auf weitere Besucher hoffen. Denn die meisten Internetnutzer wählen die Snippets aus, die Sie für seriöse und attraktiv finden. Die Inhalte sollte also besonders intensiv angepasst werden. Der SEO Check sollte also darauf achten, dass zunächst alle Bestandteile vorhanden sind und dass auch Keywords in den Snippets enthalten sind. Wie im Einzelnen die Aufmerksamkeit der Suchenden erregt werden kann, bleibt dabei jedem Selbst überlassen. Es sollte auf jeden Fall über Techniken nachgedacht werden, die die Suchergebnisse weiter vom Wettbewerb abheben. Neuere Varianten enthalten sogar Symbole und Emoticons.

Backlinks setzen – aber inhaltlich passend, wenn es geht

Backlinks können den Pagerank einer Seite deutlich anheben. Aber Vorsicht. Wenn es sich um Backlinks handelt, die mit dem Thema nichts zu tun haben, sind diese nicht immer sinnvoll.In einem SEO Check, sollte also auch das Backlinkprofil beachtet werden. Gerade wer viele inhaltlich benachbarte Einträge auf sich vereinen kann, kann sehr stark Positionen gut machen. Teilweise ist eine gute Ranking Position ohne weitere Backlinks nicht mehr möglich. Viele schlechte Backlinks können sogar zu einer Abwertung der Position führen. Das Disavow Tool von Google kann hier in vielen Fällen eine gute Hilfe darstellen.

Local SEO mit Bewertungen

Wer sein Unternehmen besonders gut platzieren will, kommt um Bewertungen nicht herum. Google Bewertungen sind einfach ein gutes Mittel, damit Sie vor Ihrem Wettbewerber stehen. Gerade Google Maps kann dann zu einem Vorteil für Sie werden. Anbieter mit Bewertungen fallen einfach mehr auf und werden zudem in höheren Positionen angezeigt. Local SEO ist also nicht nur eine gute Möglichkeit der Aussendarstellung, sondern auch eine gute Möglichkeit, um Ihr Unternehmen in den Suchpositionen nach oben zu schieben.

SEO Check

Alle SEO Check Tips auf einen Blick

  • Textlänge sollte nicht unter 1000 Wörtern liegen, um eine passende inhaltliche Tiefe zu garantieren
  • Die Keyworddichte sollte 2-3% nicht übersteigen
  • Vermeiden von Duplicate Content
  • Meta-Angaben bleiben weiter sehr wichtig und sollten hervorgehoben werden
  • Backlinks sollten gerade bei starken Keywords eingesetzt werden
  • Bilder und Videos sollten zur Crawling Optimierung eingebunden werden
  • Bewertungen sorgen für zusätzliche Aufmerksamkeit und helfen im Local SEO

Fazit – SEO Check

Es gibt einige SEO Check Fakten, die unbedingt beachtet werden sollten, wenn eine gute Google Position erreicht werden soll. Vor allen Dingen spielt dabei die Qualität des Textes eine wichtige Rolle. Wer gute Inhalte postet und der Devise “Content ist King” folgt, hat im Allgemeinen gute Karten. Dabei sollte dann aber auch über den effizienten Einsatz von Bildmaterial und Medien nachgedacht werden. Denn letztlich sollte vor allen Dingen für den Leser geschrieben werden. Als Online Marketing Instrument bleibt SEO weiter unerlässlich. Alles was damit der Information und auch der Lesbarkeit dient, kann schon positive Effekte haben.

Viel Erfolg bei der Optimierung Ihrer Websites

Diese Beiträge konnten auch interessant für Sie sein

Leadnurturing perfekt gestalten – Wir zeigen wie es geht

Phasen der Leadgenerierung: Jetzt einfach testen..

Email Marketing: 4 erfolgreiche Kampagnen Beispiele

Kommentar hinterlassen