#ROI

3 ärgerliche Fehler, die verhindern, dass Ihr ROI im Online Marketing steigt

 

Online Marketing wird oft als brotlose Kunst gesehen. Der passende Nachweis über eine Wirkungsweise bleibt oft aus und die Maßnahmen zur Generierung von Neukunden lassen sich oft nicht zu 100% zuordnen. Daher ist es angebracht als Unternehmer den ROI genauer zu betrachten, um die eigenen Marketing Aktivitäten weiter wirtschaftlich zu halten. Natürlich kann bei der Neukundengewinnung kein Ertrag adhoc bestimmt werden, denn die Berechnung basiert weitestgehend auf Annahmen. Nichtsdestotrotz kann eine ROI Schätzung erfolgen, die auch die Kosten für Online Marketing besser beleuchtet…

Der ROI (Return on Investment) gibt Aufschluss darüber zu wie viel Prozent Sie Ihr eingesetztes Kapital tatsächlich zurück bekommen.

(Als vereinfachtes Modell reicht uns an dieser Stelle die Berechnung des Verhältnisses von Kosten zu Ertrag.) Im Zentrum Ihrer Planung sollte dabei die Gewinnung von Neukunden stehen.

Diese werden schließlich auch auf der Ertragsseite verbucht. Bevor Sie also weiter feststellen, dass Sie zu wenig Neukunden gewinnen, sollten Sie zunächst abschätzen, wie hoch der durchschnittliche ROI bei Ihnen liegt.

Als Fallbeispiel betrachten wir dazu eine kleine Marketing Agentur, die als Startup am Markt noch keine Bekanntheit hat. Um das Risiko einer frühen Insolvenz zu reduzieren, soll der ROI gleich zu Beginn der Marktaktivitäten überwacht werden.

Trotz intensiver Arbeit gibt es Probleme bei der Neukundengewinnung. Nicht nur das: Auch ist nicht wirklich klar welche Kostenstrukturen bestehen und wie viel Geld pro Neukunden investiert werden muss. Hier wird also zunächst simpel gerechnet, welcher Arbeitsaufwand zu welchen Erträgen führt.

Anzahl Visits pro Monat2234
Leads pro Monat50
Conversion Rate2,2%
Ertrag pro Neukunde500€
Fachbücher50 €
Arbeitsstunden60 Stunden
Stundensatz15€
Gesamtkosten950€
ROI52%
Kosten pro Lead19€

An dieser Beispielrechnung sehen Sie, dass Sie mit einem Neukunden der Ihnen langfristig einen Ertrag von 500€ einbringt nicht weiterkommen. Ihr ROI liegt bei nur 41%. Diese Hiobsbotschaft gibt es zunächst mal zu beklagen. Allerdings zeigt sich auch, dass die Kosten für einen Lead bei den gegebenen Bedingungen auch sehr günstig sind. Sie schaffen es für nur 19€ im Monat potentielle Neukunden zu gewinnen.

Damit haben Sie zumindestens einen Teilerfolg erzielt. Sollten Sie Ihre Kundenzahl im nächsten Monat auch nur um einen einzigen Kunden erhöhen wird die Marketing Agentur schon rentabel.

Dann haben sie bei gleichbleibenden Kosten einen ROI von  %. Diese Schätzung können Sie also zunächst mal mitnehmen, um einen guten ROI zu erzielen und somit langfristig erfolgreich Geschäfte zu führen. 

Wieviel Aufwand benötigen Sie um einen Kunden zu gewinnen?

Ein Lead im Internet kann schon relativ schnell gewonnen werden, wenn sich ein Interessent für Ihr Webinar interessiert.

Es kann aber auch schon der Hinweis auf einen regelmäßigen Newsletter ausreichen, damit Sie einen Lead gewinnen. Teilweise reichen auch Blogartikel und Interessenten äußern Ihr Interesse per Mail. Welcher Aufwand und wieviel Aufwand betrieben werden muss damit Sie letzlich attraktiv sind ist sehr vielfältig. 

Woran scheitert die Neukundengenerierung?

Aufgrund des starken Wettbewerbs gerade auch bei Marketing Agenturen kann die Neukundengewinnung zum Problem werden. Als StartUp benötigen junge Unternehmer einen langen Atem und viel Durchhaltevermögen, um bei Unternehmen und Neukunden anzukommen.

Auch wenn im Monat mehr als 5-8 Blogbeiträge mit Fachliteratur unterfüttert wird, heißt das noch lange nicht, dass Neukunden Schlange stehen. Die Bekanntheit der Agentur steigt nur langsam mit jedem Beitrag. Natürlich sorgt die verstärkte Intensität zu mehr Aufmerksamkeit und Kunden zeigen Interesse. Bis zum Abschluss ist es aber meist ein steiniger Weg.

Ein weiterer Grund warum viele Neukundengewinnungen scheitern, sind die fehlende nachgewiesene Wirksamkeit der eingesetzten Maßnahmen. Sie müssen Ihrem Kunden als möglichst einfach belegen können, warum Neukunden nach dem Einsatz Ihrer Maßnahmen eher kaufen. Nur wenn Sie nachweislich Fakten schaffen können, wird auch die entsprechende Transparenz von Ihren Kunden belohnt werden. 




Fehlende Qualität

Gerade bei immer mehr Content und überlaufenden Social Media Kanälen spielt die Qualität der eigenen Beiträge eine zentrale Rolle. Nur wenn Sie Landing Pages mit hohen Conversion Rates erzeugen, schaffen Sie es langfristig auch Kunden zu gewinnen. Ebenfalls sind passende und attraktive CTAs wichtig, um Kunden wirklich zum Angebot zu führen. Nicht nur die Quantität, sondern vor allen Dingen die hohe Qualität sorgt für Ihre Expertise. Ebenfalls sind viele Online Beiträge nicht entsprechend optimiert und werden erst gar nicht von Kunden wahrgenommen. 

Fehlende Content Promotion

Nachdem vor einigen Jahren das Teilen von Inhalten noch sehr populär war, hat heute kaum noch ein Beitrag das Potential in Social Media verbreitet zu werden. Die Wahrheit ist, dass nur ca. 10% aller Inhalte tatsächlich mehrmals auf Facebook, Instagram oder anderen Plattformen geteilt werden. Die selbstlaufende Content Promotion ist also in der Krise. Als Marketing Agentur sollten Sie dringend mit Content Promotion dagegen steuern. Um so populärer Ihre Inhalte werden, desto bekannter wird auch Ihre Agentur. Zögern Sie also nicht in Sozialen Netzwerken zu werben. Die 

Falsche Themen

Auch die gewählte Thematik Ihrer Inhalte spielt eine entscheidende Rolle. Nicht zuletzt Sie als Marketing Fachmann müssen bestimmen welche Themen für Ihre Kunden relevant sind. Wenn Sie es schaffen die richtigen Themen zu verwenden, werden Sie langfristig auch Interesse gewinnen können.

Natürlich können Sie in einer Nische nicht x-beliebige Themen wählen. Insofern ist Ihr Themenspektrum schon begrenzt. Es macht allerdings einen großen Unterschied, ob Sie tatsächliche Relevanz in Ihre Beiträgen erzeugen können. Wenn Sie entsprechend auch Lösungen für Ihre Leser einbringen, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. 

Fazit

Der ROI leistet gerade im Online Marketing gute Dienste, um als Kennzahl die Rentabilität Ihrer Maßnahmen im Blick zu behalten. Sollten Sie zu viel Budget für Ihre Marketingmaßnahmen einplanen, ohne dabei aktiv damit Neukunden zu gewinnen, sollten Sie langfristig Ihre Marketingplanung überdenken.

Ebenfalls können dann neue Strategien helfen, um Ihre Effizienz zu verbessern. Gerade die Kostenstrukturen sind aber auch im Marketing sehr variabel. Nicht alles was teuer bezahlt wird muss auch tatsächlich wirkungsvoll. Gerade Blogs können daher manchmal ein entscheidendes Wörtchen bei der Wirkung von Kampagnen mitsprechen. Sie benötigen noch Unterstützung bei der Vermarktung Ihres Unternehmens mit Blogartikeln? Schreiben Sie uns an und wir helfen Ihnen weiter.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Kano Analyse für Kundenzufriedenheit sofort einsetzen

Mit Excel Dasboard wichtige Daten präsentieren

Diese Projektmanagement Tools auf keinen Fall verpassen

Wettbewerbsanalyse einfach erstellen und Konkurrenz im Blick halten

ROI im Online Marketing richtig berechnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.