Online PR Reihe: 5 große Online PR Fehler, die Sie vermeiden sollten [Folge 2]

Gerade Online PR-Maßnahmen sind für die Erhaltung eines Unternehmensimages von zentraler Bedeutung. Wer sich und sein Unternehmen nicht nur gut darstellen will, sondern auch ein prägnantes PR-Konzept effektiv umsetzen will, sollte sich daher um entsprechende Maßnahmen kümmern. Dabei ist der Anspruch an eine effektive Pressearbeit sehr vielfältig und hat genauso große Wirkungen – im Guten und im Schlechten.

Eine passende Konzeption mit entsprechender Ausarbeitung und entsprechenden Leitlinien ist daher unabdingbar. Wer sich weiter passend effizient positionieren will ohne dabei große Fehler zu machen, sollte daher folgende Hinweise beachten.

Diese beruhen meist auf fehlender Abstimmung und falschen Vorstellungen einer PR, die im Normalfall auf entsprechende CI Grundsätze fußen sollte und Vorgaben der Unternehmensführung enthalten sollte. Welches sind also die zentralen Fehler, die sich immer wieder gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen einschleichen. Die folgende Liste gibt Aufschluss und demonstriert nochmal die Wichtigkeit einer fundierten und abgestimmten Online PR Arbeit mit konzeptionellem Background.

Wer diese Vorteile auch in der Praxis nutzen will kann auch folgende Anleitung nutzen: Online PR gelingt dann besonders gut, wenn ein Konzept besteht, das allgemeine Leitlinien zur CI enthält und damit von der Analysephase bis zur Kontrollphase umgesetzt werden kann. Während der ganzen Kommunikation besteht also eine stringente Kommunikation, die keine Offenheit für unpassende Slogans oder einen falschen Fokus enthält. Gerade in Hinblick auf große Unternehmen verhindern  folgende Punkte eine optimale PR:

Online PR

Jetzt diese Online PR Fehler vermeiden

  • Falsche Themensetzung
    • Es ist wichtig Themen zu finden und diese auch entsprechend auszuarbeiten. Dabei spielt der Bezug zum Unternehmen, aber auch zur Zielgruppe eine entscheidenden Rolle. Wer sich gut aufstellen will, sollte im Vorfeld ein Themenspektrum mit Themenschwerpunkten abarbeiten. Im Nachgang können auch entsprechende
  • Fehlender Fokus auf bestimmte Werbebotschaften
    • Werbebotschaften kommen erst richtig an, wenn Sie immer und immer wieder wiederholt werden. Daher ist es aber auch umso wichtiger, die zentralen Botschaften des Unternehmens festzulegen und entsprechende Werbesolgans auf die richtigen Produkte zu übertragen. Eine gemischte Message, die vielleicht unterschiedliche Akzentuierungen hat wird in Zukunft wenig erfolgsgekrönt sein.
  • Falsche Ansprache der Zielgruppe
    • Die Ansprache ist weiter ein zentraler Punkt bei der Adressierung von Zielgruppen. Wer sich optimal positionieren will, sollte auch die Ansprache im Vorfeld festlegen. Dabei sind folgende Fragen wichtig:
    • Wen wollen Sie erreichen?
    • Welchen Stil möchten Sie einbringen?
    • Wie stellen Sie sicher, dass Sie den gleichen Stil in Ihrer Schreibweise einbringen?
  • Fehlende Kongruenz in der Kommunikation
    • Die fehlende Kongruenz bei der Umsetzung der Kommunikation ist ein weiterer Fallstrick. Achten Sie darauf, dass Ihre Werbebotschaft auch mit anderen Werbebotschaften vereinbar ist. Gegenläufige Botschaften oder unterschiedliche Akzentsetzungen können zur Verwirrung führen.
  • Unpassende Angaben und unregelmäßige Kommunikationswege,-formen und -stile
    • Werden die Kommunikation auch tatsächlich sinnvoll genutzt. Welche sollten gewählt werden? Eine zu begrenzte und eingeschränkte Kommunikation auf wenige Kanäle kann dazu führen, dass der Wirkungsgrad Ihrer Botschaften verpufft. Achten Sie auch darauf, dass Sie Werbemittel verwenden, die auch wirklich für Ihre Zielgruppe relevant ist

Weitere Fehler, die ebenfalls vermieden werden können sind im folgenden Video zusammengefasst. Denn gerade beim Pressetexten können auch große Fehler erfolgen.

Fazit

Eine gute online PR kann schnell zum schwierigen Verhängnis werden. Wer sich gut aufstellen will und auch in Zukunft weiter gut bei Kunden landen will, sollte daher wichtige Maßnahmen gut planen und im Rahmen eines Gesamtkonzeptes umsetzen. Der Fokus und die Festlegung einer Unternehmens Identity mit entsprechenden Leitbildern ist dabei unabdingbar für den langfristigen Erfolg. Auch in Zukunft gilt es daher entsprechende Maßnahmen möglichst effizient einzubringen und in einem Gesamtkonzept umzusetzen. Wenn Sie sich auch mit Ihren PR Maßnahmen beschäftigen helfen Ihnen vielleicht auch die folgenden Beiträge „Online PR Reihe: In 4 Schritten zu optimalen Online PR [Folge 3]“ und  Public Relations verstehen – „Wie Sie diese 5 klaren Vorteile von Online PR 100% optimal nutzen und effizient umsetzen [Folge 1]“. Wir wünschen jetzt viel Spass und viel Erfolg.