Kostenlose eMail Automation in 4 Schritten [Best Practice Tipps]

E-Mail Automation zählt zu den wichtigen Entwicklungen im modernen Online Marketing. Unternehmen haben heute die Möglichkeit noch schneller Zielgruppen zu erreichen und sind deswegen heute näher am Kunden als noch vor 3-5 Jahren. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie einige attraktive Automationsfunktionen nutzen, um Ihre Kunden besser zu erreichen und Ihre Inhalte noch besser auf Ihr Zielpublikum auszurichten.




Wenn Sie in Zukunft noch der rasanten Entwicklung im Email Marketing standhalten wollen, sollten Sie in jedem Fall Email Marketing Automation Kampagnen durchführen. Umso mehr Sie die Möglichkeit haben automatisierte Mails zu schicken, um so größer sind die Chancen, dass Sie Ihre Nutzer aktiv zu einem Kauf bewegen können. Ebenfalls können Sie Ihren Bekanntheitsgrad massiv verbessern. Mail Automation bedeutet für Sie dass Sie nicht nur Mails zu einem Zeitpunkt an eine große Zielgruppe versenden können, Sie haben jetzt auch die Möglichkeit auf der Basis des Verhaltens der Zielgruppe Folgemails zu versenden.

Damit wird die Möglichkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit von Kunden zu bekommen noch größer. Sie entwickeln tatsächlich größere Chancen für Ihr Unternehmen. Im folgenden zeigen wir Ihnen wie Sie mit Mailchimp eine automatisierte Online Kampagne starten – und das ohne dabei selbst Abläufe kompliziert programmieren zu müssen. 

Kostenlose Mailchimp E-Mail Automation in 4 Schritten

Zunächst gestalten Sie eine neue Kampagne in Ihrem Mailing System. Statt bislang nur eine  Mail zu gestalten, werden Sie jetzt 3 Mails gestalten. Je nach Reaktion des Adressaten werden dann automatisch neue Mails versendet. Der Vorteil für Sie: Tatsächlich interessierte Kunden werden weiterhin informiert. Die restlichen Kunden erhalten zudem keine Spammails. Aber wie lassen sich nun tatsächlich automatisierte Mail erstellen?



Schritt 1

Zunächst wählen Sie den Reiter Create Campaigns oben rechts im Menu. Dort kommen Sie erstmal ins allgemeine Mailprogramm. Mit dem entsprechenden Eintrag “Email” kommen Sie anschliend in die Ebene, in der Sie den Menupunkt Automation anwählen können. So können zum Beispiel neue Abonnenten “Willkommen” geheißen werden oder Geburtstagsmail versendet werden.  

Mailchimp

Schritt 2

Wählen Sie eine der Möglichkeiten und benennen Sie ganz einfach die Kampagne. In unserem Fall möchten wir unsere Abonnenten auf dem neusten Stand halten und verschicken daher eine Auffrischungsmail.

Email Marketing Automation




Schritt 3

Gestalten Sie jetzt Ihre Online Marketing Automation Kampagne und editieren Sie Ihr eMail. Dabei sollten Sie vor allen Dingen darauf achten, dass Sie spannende Inhalte liefern und am besten die Blogbeiträge wählen, die bei Ihren Abbonenten das größte Interesse erweckt haben. Nur wenn Sie wirklich einen Aha Effekt liefern, sorgen Sie auch bei Ihren Lesern für einen guten Eindruck. 

 

Schritt 4

Verschicken Sie die Mails, indem Sie die Marketing Automation starten. Sie können nun die Automation starten und wählen in welcher Frequenz Ihre Mails verschickt werden.

 

Vorteile der Email Automation für Ihr Marketing

Auch der regelmäßige Mailversand kann mal nicht zielführend sein. Dennoch laut Studien ergeben sich gerade Vorteile des E-Mail Marketing aufgrund der hohen Akzeptanz. 93% der Unternehmen setzen Email Werbung erfolgreich ein. Im Vergleich dazu: Bannerwerbung wird nur von 30% der Unternehmen eingesetzt. Ebenfalls empfielt sich bei der Email Marketing Automation ein Lifecycle Mailings an. Die Kunden werden dadurch persönlich angesprochen und fühlen sich dem Unternehmen noch verbundener.

 

Email Marketing Automation Best Practice Tipps

Um erfolgreiche Email zu schreiben, sollten einige Vorgehensweisen beachtet werden, die wir für Sie in einer kompakten Austellung zusammenstellen. 

A) “Above the fold”

Wichtige Inhalte sollten in jedem Fall “Above the fold” präsentiert werden. So brauchen die Interessenten nicht erst scrollen, um tatsächlich die wichtigen Inhalte einzulesen. Dabei kann vor allen Dingen der “Call-to-Action” etwas weiter oben platziert werden. 

B) Nicht zu oft Mails versenden

Laut diversen Statistiken halten es Kunden nicht für wünschenswert zu oft kontaktiert zu werden. Laut einer Statistik senden 37% der E-Commerce Unternehmen Newsletter an Ihre Kunden. Im Einzelfall können höhere Frequenzen sinnvoll sein, aber der Durchschnitt zeigt hier sicherlich schon ein grundsätzlich ratsames Verhalten.

C) Lifecycle Mailings

Im Gegensatz zu den Strategien der Kaltakquise sind Lifecycle Mailings individuell auf den Kunden abgestimmt. Die Akzeptanz der Mails wird durch Ihre stärkere Personalisierung verbessert. Je nach Status des Kunden werden also Follow Up Mails oder Begrüßungsmails verschickt. Der Kontext und die Relevanz der Mailings steigen. 

D) Email Marketin Listen sauber halten

Auch Mailinglisten sind wichtig und sollten möglichst “clean” gehalten werden. Wenn Kunden nicht erreicht werden und die Mails nicht geöffnet werden, sollten diese Teilnehmer gestrichen werden. So wird eine hohe Erreichbarkeit gewährleistet und die Mails bleiben für den Abonnenten interessant. 

Fazit

Mail und Marketing Automation erweist sich gerade auch für professionelle Marketing Fachleute als ein absolutes MUST HAVE. Wichtig ist natürlich die Frequenz nicht zu hoch einzustellen und Mails zu häufig zu versenden. Eine hohe Schlagzahl an verschickten Mails kann dazu führen, dass Sie schließlich eine Menge Abmeldungen erleben. Für uns bleibt eMail Marketing Automation weiterhin eine tolle Möglichkeit, um Interessenten, die Bekanntheit der Marke zu erhöhen und eine höhere Kundenloyalität zu gewinnen.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Jetzt wichtige Fehler bei Ihren Mailkampagnen vermeiden

Infografiken nutzen und Mails hochertiger gestalten

Email Marketing Best Practices sofort anwenden

 

Quellen:

 

https://www.verticalresponse.com/sites/www.verticalresponse.com/files/Email-Marketing-Best-Practices.pdf

 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*