6 vermeidbare Fehler bei der Kundenakquise

129 total views, 46 views today



Gerade mittelständische Unternehmen streben beim Vertrieb immer stärker auch die Erschließung neuer Kundengruppen an. Dabei stellt sich nicht selten die Frage, welche Fehler bei der Kundenakquise vermieden werden können. Oft bleibt bei der Produktvorstellung nur der erste Eindruck und der entscheidet über den Abschluss oder ob ein andere Anbieter den Zuschlag bekommt. Im folgenden haben wir eine Zusammenstellung von  Vertriebsberatern zusammengestellt, die Ihnen die wichtigsten Fehler bei der Kundenakquise schildern.

Platz #6: Fehlende Systematik in der Vorgehensweise

Auf Platz 6 in unserer Fehlerzusammenstellung kommt zunächst eine fehlende Systematik. Wer nicht weiß warum er gut verkauft und Kunden generiert wird in Zukunft seine Kräfte auch nicht auf bestimmte Maßnahmen ausrichten können. Daher empfehlen wir eine Systematik einzuführen, die am besten automatisch Ihre Akquise Anstrengungen organisiert und damit Ihr Unternehmen dauerhaft unterstützt und eine fortwährende Neukundengewinnung gewährleistet.  

 

“Akquise, die automatisierten Charakter hat, führt dauerhaft zum Erfolg und kann personalunabhängig eingesetzt werden”

 

Platz #5: Alle sind Kunden

Auf Platz 5 unserer Top 6 Akquise Fehler landet die fehlende Zielgruppeneingrenzung. Wer in den heutigen diversifizierten Märkten unterwegs ist, sollte besser heute als morgen einen sehr gut eingegrenzten Kundenkreis ansprechen. Bei der Interessenvielfalt drohen ansonsten Streuverluste, die hohe Werbekosten verursachen und den Personaleinsatz unnötig erhöhen.

Platz #4: Kein oder fehlender Akquiseaufwand



Einer der größten Akquise Fehler besteht in der Tatsache, dass vemutet wird, Akquise laufe von allein. Dies ist ein Irrtum. Akquise kann gerade in dynamischen Märkten nur dann erfolgreich sein, wenn auch bewußt und gezielter Aufwand in die Gewinnung von Neukunden investiert wird. Nur wer wirklich gezielt Zeitbudgets für die Gewinnung von Kunden einplant wird auch langfrisitig zum Erfolg kommen. 

Platz #3: Fehlende Erfolgsmessung

Fehlende Erfolgsmessung kann außerdem dazu führen, dass Ihre Kundenakquise nicht konstante Erfolge erwirtschaften kann. Nur wenn Sie dokumentieren, wie Sie Erfolge in der Akquise erreichen konnten, können Sie auch entsprechend Lernkurveneffekte nutzen und damit Ihre Vorgänge optimieren. Letzlich sollte die Akquise auch in Ihrer Effizienz steigen, um langfrisitig auch mit einem planbaren Neukundenpotential rechnen zu können.

Platz #2: Fehlende Kenntnis des Online Geschäfts



Die Akquise im Onlinegeschäft unterscheidet sich massiv von Offlinekundengewinnungsmaßnahmen. Wenn Sie Kunden Online gewinnen wollen, sollten Sie die veränderte Marktbegebenheiten erkennen und für Ihr Geschäft passende Kundengewinnungssysteme erschließen.

Platz  #1: Fehlende Fähigkeiten

Fehlende Fähigkeiten bei der Akquise sind zentrale Probleme bei der Akquise von Neukunden. Gerade bei der Moderation von Kundengeprächen sind Erfahrungen in der Kundenberatung und Verkaufsfähgkeiten, die in Verkaufstrainings erworben wurden, unabdingbar.

Diese Tips können Ihnen helfen, um Ihr Verkaufstraining maßgeblich zu verbessern, Lerneffekte zu erzielen und mit gutem Aufwand langfrisitg mehr Kunden gewinnen als Ihre Konkurrenz. Falls Sie dieses Thema interessiert hat, lesen Sie auch unser folgenden Themen:

Weitere Beiträge zum Thema:

Dauerhafte Probleme im B2C Marketing lösen

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.